Checkliste

  • Haben Sie Ihr Dokument im CMYK-Farbmodell angelegt? Mehr Informationen
  • Haben Sie Ihre Daten in Graustufen angelegt, wenn ein Druck in Graustufen ausgewählt wurde? ­Mehr Informationen
  • Sind Ihre Daten im offenen Endformat mit einem zuzüglichen Beschnitt von umlaufend 2mm angelegt? ­Mehr Informationen
  • Haben Sie wichtige Inhalte, die nicht angeschnitten werden sollen, mit genügend Abstand zum Rand platziert?­ Mehr Informationen
  • Stimmt die Seitenanzahl der Datei mit der Seitenanzahl Ihrer Bestellung überein? (Haben Sie überflüssige Seiten entfernt? Haben Sie alle Seiten deutlich gekennzeichnet?) Mehr Informationen
  • Liegen Ihre Daten im richtigen Dateiformat vor? PDF (PDF/X-3 oder PDF/X-1a)? Mehr Informationen
  • Haben Sie alle Schriften vollständig eingebettet? Mehr Informationen
  • Haben Ihre Bilder eine ausreichende Auflösung (mind. 250dpi, Strichbilder 1200dpi)?
    Mehr Informationen
  • Sind in Ihren Daten eventuell dünne Linien angelegt, die durch das automatische Skalieren sichtbar werden könnten? Mehr Informationen
  • Haben Sie alle Hilfslinien entfernt bzw. ausgeblendet? Mehr Informationen
  • Haben Sie die Rechtschreibung in Ihrem Dokument nochmals überprüft (Achtung: Zahlendreher)?
    Ist die Schrift gut lesbar (Schriftgröße, Kontrast)? Mehr Informationen

Farben und Farbmodus

Sie können Ihr Zielprodukt wahlweise nur mit Schwarz oder komplett farbig (Vierfarbdruck) gestalten.

Schwarz-Weiß

Haben Sie sich für die schwarz-weiße Variante entschieden, legen Sie Ihr Dokument einfach ohne Farben an.

Wenn Sie Graustufen (z.B. durch Unterlegen von Flächen) nutzen, können Sie auch ohne zusätzliche Farben Wirkung erzielen. Wählen Sie dabei schwarze Schrift mit 100% Schwarz aus.

CMYK

Die Abkürzung CMYK bezeichnet den Vierfarbdruck (Cyan = Blau, Magenta = Rot, Yellow = Gelb und Key = Schwarz). JPEG-Dateien sind für die Darstellungsweise auf Monitoren hingegen zumeist im RGB-Farbmodus (Rot, Grün, Blau) angelegt.

Legen Sie Ihr Dokument und die darin verwendeten Bilder im CMYK-Modus an. So ähneln die Farben, die Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, denen Ihres Zielprodukts am ehesten. Sie können farbsicher gestalten und erhalten ein optimales Ergebnis.

Soll der Text in Schwarz gedruckt werden, verwenden Sie keine Mischfarbe (4c), sondern legen Sie schwarze Schrift mit 100% Schwarz an.

Layout

Zielformat & Randanschnitt & Beschnittzugabe

Wählen Sie zuerst Ihr gewünschtes Zielformat aus. Das Zielformat beschreibt die äußeren Kanten des fertigen Produkts. Beim Anlegen Ihrer Druckdaten müssen Sie berücksichtigen, dass das zu bedruckende Papier ursprünglich etwas größer als das Zielformat ist und nach dem Druckprozess beschnitten wird.

Achten Sie deshalb auf einen Sicherheitsrand (Randanschnitt). Der Randanschnitt muss umlaufend 2mm betragen. Wichtige Inhalte (Texte, Bilder, Grafiken) sollten mindestens 3mm vom Rand des Zielformats platziert sein.

Damit verhindern Sie, dass der Druck an den Rändern angeschnitten wird. Hintergrundgrafiken/-farben, die vollflächig erscheinen sollen, sollten Sie dagegen über den Sicherheitsrand hinaus anlegen.
So vermeiden Sie weiße Ränder.

Datenlieferung ohne Profi-Datencheck:

Sind Ihre Druckdaten zu klein oder zu groß angelegt, erhalten Sie nach dem Upload Ihrer Druckdaten eine entsprechende Fehlermeldung.

Linien & Rahmen

Wenn Sie Ihr Dokument mit Linien gestalten, müssen diese mindestens 0,25mm (0,75pt) stark sein. Sogenannte Haarlinien können wir nicht drucken - sie sind zu dünn.

Haben Sie Linien zu dünn angelegt, werden diese durch unser Prüfprogramm automatisch verstärkt. Das gilt auch für verborgene Hilfslinien mit einer Strichstärke von 0pt. Löschen Sie diese vor dem Speichern Ihrer Druckdatei, sonst werden sie im Druck nachher angezeigt.

Mehrseitige Produkte

Für Produkte mit mehreren Seiten - Visitenkarten, Briefpapier oder beidseitig bedruckte Flyer - müssen Sie alle Seiten bzw. Vorder- und Rückseiten als fortlaufende Einzelseiten in der richtigen Reihenfolge anlegen. Eine Sortierung nach Seitenzahlen innerhalb des Dokuments wird von uns nicht vorgenommen.

Entfernen Sie bitte alle überflüssigen Seiten. Absichtlich eingefügte weiße Seiten hingegen müssen in der Datei bleiben.

Zum Schluss speichern Sie das Dokument im PDF-Dateiformat ab. Bitte achten Sie darauf, Ihre Druckdaten pro Produkt in einem einzelnen PDF-Dokument hochzuladen. Das Hochladen von mehreren PDF-Dokumenten für ein Produkt ist leider nicht möglich.

Beim Erstellen des PDF-Dokuments müssen Sie wichtige Voreinstellungen beachten. Informationen dazu finden Sie unter Druckdaten speichern.

Schriften/Rechtschreibung

Schriften

Wählen Sie die Schriften aus, die Sie für Ihr Dokument nutzen wollen.
Weniger ist oft mehr. Der Einsatz vieler verschiedener Schriften macht Dokumente unruhig und schwer leserlich. Entscheiden Sie sich für eine Hauptschrift und nutzen Sie die verschiedenen Formatierungsmöglichkeiten innerhalb dieser Schriftart (z. B. halbfett, kursiv, verschiedene Größen). Wenn Sie dazu eine passende zweite Schriftart als "Sonderschrift" (z. B. für Überschriften oder Werbehinweise) sparsam einsetzen, erzielen Sie eine professionelle Wirkung.

Bitte achten Sie darauf, dass die verwendeten Schriften immer vollständig eingebettet sind, da wir nur so die richtige Darstellung im fertigen Produkt gewährleisten können. Dies ist insbesondere für die Druckausgabe problematischer Schriften wie etwa "Kalinga" wichtig, da es bei diesen zu Fehlern im Druckbild kommen kann. Betten Sie verwendete Schriften also immer ein und Sie können sicher sein, dass Ihr Text klar und deutlich im Druck erscheint.

Achten Sie bei der Schriftgröße auf das richtige Maß. Als Mindestgröße haben wir 6 Punkt (pt) festgelegt.

Texte ausdrucken und prüfen:

Wir empfehlen Ihnen, den gewünschten Textblock einmal in 100% auszudrucken und zu prüfen, ob er die gewünschte Leserlichkeit und Wirkung hat. Oft täuscht die Darstellung am Bildschirm. Außerdem sollte der Kontrast zwischen Hintergrund- und Schriftfarbe nicht zu gering sein. Prüfen Sie die Wirkung von sich überlagernden Farben (z. B. blaues Logo auf hellgrünem Hintergrund oder farbig hinterlegten Bilder). Auch hier ist weniger oft mehr.

Rechtschreibung & Satz

Wir können keine inhaltliche Kontrolle Ihrer Daten übernehmen. Überprüfen Sie daher bitte Inhalt sowie Orthografie und Grammatik selbst. Nutzen Sie dazu einfach die Tools Ihres Textprogramms.

Kontrollieren Sie bei mehrseitigen Dokumenten, ob die Seiten richtig ausgerichtet sind und deren Reihenfolge eindeutig erkennbar ist. Das ist vor allem wichtig, wenn Vorder- und Rückseite bedruckt werden sollen. Dafür müssen Sie in Ihrer Druckdatei die Rückseite analog zur Vorderseite anlegen.

Grafiken und Bilder

Auflösung

Entscheidend für ein optimales Druckergebnis ist die Auflösung (Pixeldichte) von Bildern und Grafiken, die meistens in dpi (dots per inch) angegeben wird.

Achten Sie deshalb vor dem Abspeichern Ihrer Druckdateien auf folgende Bildauflösungen:

  • Graustufen und Farbbilder mindestens 250dpi (bei Originalgröße), optimal sind 300dpi
  • Strichbilder/-zeichnungen 1200dpi (z. B. Texte mit kleiner Schrift, Zeichnungen, Strichgrafiken
  • Plakate 200dpi (in Originalgröße)
Legen Sie schon vor dem Abspeichern die richtigen Ausschnitte und Größen Ihrer Bilder und Grafiken in der empfohlenen Auflösung fest. Erhöhen Sie die Auflösung später, verliert das Bild an Qualität. Ebenso verschlechtert das nachträgliche Verkleinern bzw. Vergrößern der Bilder (Skalieren) das Ergebnis.

Druckdaten/Datencheck

Druckvorlagen

Bitte senden Sie uns Ihre Druckdokumente grundsätzlich im PDF-Dateiformat. Mit unseren PDF-Druckvorlagen erstellen Sie schnell und unkompliziert druckfähige Dateien.

Die Druckvorlagen enthalten:

  • Alle wichtigen Maßangaben, die Sie für das Anlegen einer Druckdatei in einem Programm Ihrer Wahl benötigen. Übernehmen Sie entweder die Maße manuell oder importieren Sie die Vorlage in Ihr Programm und benutzen Sie sie als Schablone.
  • Alle Seiten, die Sie zum Anlegen Ihres Produkts benötigen. Meist sind dies die Vorder- und die Rückseite (Ausnahme: einseitige Produkte). Die eingekreisten Zahlen markieren die aktuelle Seite. Die (1) bezeichnet immer das Deckblatt Ihres fertigen Produkts.
Bei mehrseitigen Produkten legen Sie bitte alle Seiten in fortlaufender Reihenfolge in einer Datei an.

PDF-Vorlagen zur Gestaltung Ihres individuellen, professionellen Druckprodukts erhalten Sie hier.

Druckdaten speichern

Wenn Sie Ihr Zielprodukt in der Endfassung angelegt haben, speichern Sie die Druckdaten ab. Verwenden Sie dazu bitte nur das geschlossene, also nicht mehr veränderbare PDF-Dateiformat.

Benennen Sie Ihre Dateien bitte eindeutig (z. B. Auftragsnummer_Produkt_Seitenzahl_Format.pdf).
Die Dateinamen dürfen keine Sonderzeichen, Umlaute oder Leerzeichen enthalten.

Für alle Programme gilt: Speichern Sie Ihr Dokument unter dem Menüpunkt "Datei" mit "Speichern unter" oder "Exportieren". Je nach Programm erscheinen dann weitere Fenster, in denen Sie Farbmodus (CMYK), Qualität (maximal) und Auflösung (mind. 250dpi) einstellen können.

Wir verarbeiten nur PDF-Formate, weil sie der sicherste Weg zu einem optimalen, hochwertigen Druckprodukt sind: Es wurde speziell für den professionellen Datenaustausch im Printbereich entwickelt. Zur Erstellung von druckfähigen PDF-Dateien benötigen Sie die kostenpflichtige Vollversion des Programms Acrobat. Der kostenlose Acrobat Reader reicht hier nicht aus.

Sie können aber auch Ihre bevorzugten Layout-Programme benutzen. Beachten Sie dann bitte folgende Einstellungen, die für das Anlegen einer fehlerfreien PDF-Datei notwendig sind:

  • Verwenden Sie den PDF/X-3- oder PDF/X-1a-Standard.
  • Achten Sie beim Speichern auf die zusätzliche Einstellung der Kompatibilität 1.3. Damit vermeiden Sie Probleme, die in Dateien mit Ebenen und Transparenzen entstehen können, wenn sie weiter verarbeitet werden.
Mit den Programmen Word, Excel oder PowerPoint können Sie keine druckfähigen Daten erzeugen.

Daten übermitteln

Nachdem Sie Ihr Produkt konfiguriert haben, können Sie Ihre Druckdaten hochladen. Unser kostenloser Basis-Datencheck prüft im Anschluss, ob Ihre Daten druckbar sind. Wenn Ihre Druckdaten in Ordnung sind, gelangen Sie zum Warenkorb. Hier können Sie alle notwendigen Bestelldaten angeben, um Ihre Bestellung abschließen.

Kostenloser Basis-Datencheck

Sie liefern uns Ihr Dokument als PDF und wir prüfen für Sie kostenlos mit einem Basis-Datencheck Ihre Druckdaten auf folgende Punkte:

  • Ist die Anzahl der Seiten korrekt?
  • Haben Sie alle verwendeten Schriften richtig eingebettet?
  • Ist die PDF-Druckdatei korrekt und geschlossen?
  • Ist das Format korrekt?

Sollten Ihre Druckdaten fehlerhaft sein, erhalten Sie nach Abschluss des Basis-Datenchecks eine entsprechende Fehlermeldung.

Bei der Bestellung von mehrfarbigen Druckprodukten:

Sind CMYK-Farben im Dokument korrekt angelegt? Falls Sie eine Datei in RGB- oder anderen Sonderfarben als HKS liefern, wandeln wir diese entsprechend in CMYK-Farben um.

Bei der Umwandlung von RGB und Sonderfarben in CMYK kann es zu Farbabweichungen kommen. Weitere Informationen finden Sie unter Farben.

Bei der Bestellung von einfarbigen (schwarz-weißen) Druckprodukten:
  • Ist die Datei in Graustufen angelegt? Falls nicht, wandeln wir sie entsprechend um. Das kann jedoch zu Farbabweichungen führen.
  • Sind Perforationslinien angegeben und die Papierstärke entsprechend ausgewählt?
  • Bei Flyern mit mehr als 4 Seiten: Sind die Seiten korrekt angeordnet?

Ihre Bestellung ist bei uns in besten Händen: Sollten beim Basis-Datencheck Probleme sichtbar werden, informieren wir Sie unverzüglich per E-Mail. Formate und Farbdaten, die nicht korrekt sind, werden automatisch umgewandelt.

Profi-Datencheck

Wollen Sie ganz sicher gehen, dass Ihre gelieferten Daten ein optimales Druckergebnis erzielen? Wählen Sie unseren kostenpflichtigen Profi-Datencheck, der folgende Leistungen umfasst:

  • Wir prüfen, ob die Farben korrekt im CMYK-Farbmodus angelegt sind.
  • Wir identifizieren widersprüchliche/fehlerhafte Formatangaben und klären mit Ihnen, ob eine Skalierung durch uns erfolgen kann.
  • Wir sichern den korrekten Sicherheitsrahmen bzw. Randanschnitt von mindestens 2mm, bei Logos und Schriften von mindestens 3mm.
  • Wir überprüfen die Transparenzen/Ebenen in Ihren PDF-Dateien.
Für den Profi-Datencheck gilt generell: Wir passen die Daten nicht automatisch an. Bei Problemen mit Ihrem Druckdokument bekommen Sie eine E-Mail von uns. Gemeinsam mit Ihnen klären wir dann die weitere Vorgehensweise.